CAFÉ UTOPIA

CAFÉ / GALERIE / SALON

• Alltagsküche für Menschenfreunde •
• Speisen für den alltäglichen Bedarf •
• Frühstück/Lunch/Lokale Traditionsküche/Moderne Standards/Kaffee/Kuchen •
• Öffnungszeiten Montag bis Samstag von 10-17 Uhr •

• Reservierungen an allen geöffneten Tagen möglich •

„THE FUTURE WAS BETTER IN THE PRESENT”

An historischer Adresse, neben dem Goethehaus und der neuen Volksbühne von Michael Quast, erstellt die ABG FRANKFURT HOLDING ein neues Ensemble bestehend aus 28 Mietwohnungen, dem neuen Romantikmuseum sowie dem Tageskaffee „UTOPIA“. Der Name „UTOPIA“ bezieht sich auf den Begriff der Romantik:

„DIE SEHNSUCHT NACH DEM NIRGENDORT“

Atmosphärisch versteht sich das „Utopia“ als Hybrid zwischen Wiener Caféhaus, modernem Pariser Salon und Retro-Future hang out. Rote Barock-Samt-Möbel und Thonetstühle treffen auf brasilianischen Marmor und Sichtbetonflächen mit zeitgenössischer Kunst. Im lauschigen Goethehof kann man mit Blick auf das Goethegeburtshaus und seinem Rosengarten, einen ruhigen und dennoch urbanen Moment erleben.
Tyrown Vincent, kuratiert die Galerieflächen. Als erster Künstler stellt Florian Depenthal aus. Das große Gemälde und Signature-Piece „Astronaut“ wurde von dem bekannten Graffiti Künstler „Case“ – Andreas von Chrzanowski als Auftragsarbeit erstellt.

CAFÉ UTOPIA

CAFÉ / GALERIE / SALON / EVENT

• Alltagsküche für Menschenfreunde •
• Speisen für den alltäglichen Bedarf •
• Frühstück – Lunch – Lokale Traditionsküche – Moderne Standards – Kaffee / Kuchen •
• Öffnungszeiten Dienstag bis Samstag von 10-17 Uhr •

„THE FUTURE WAS BETTER IN THE PRESENT”

An historischer Adresse, neben dem Goethehaus und der neuen Volksbühne von Michael Quast, erstellt die ABG FRANKFURT HOLDING ein neues Ensemble bestehend aus 28 Mietwohnungen, dem neuen Romantikmuseum sowie dem Tageskaffee „UTOPIA“. Der Name „UTOPIA“ bezieht sich auf den Begriff der Romantik:

„DIE SEHNSUCHT NACH DEM NIRGENDORT“

Atmosphärisch versteht sich das „Utopia“ als Hybrid zwischen Wiener Caféhaus, modernem Pariser Salon und Retro-Future hang out. Rote Barock-Samt-Möbel und Thonetstühle treffen auf brasilianischen Marmor und Sichtbetonflächen mit zeitgenössischer Kunst. Im lauschigen Goethehof kann man mit Blick auf das Goethegeburtshaus und seinem Rosengarten, einen ruhigen und dennoch urbanen Moment erleben.
Tyrown Vincent, kuratiert die Galerieflächen. Als erster Künstler stellt Florian Depenthal aus. Das große Gemälde und Signature-Piece „Astronaut“ wurde von dem bekannten Graffiti Künstler „Case“ – Andreas von Chrzanowski als Auftragsarbeit erstellt.

Impressionen

Visualisierungen

Hier finden Sie uns:

Großer Hirschgraben 17
60311 Frankfurt am Main

Tel.: Restaurant: 069-90233103

[email protected]

ÖFFNUNGSZEITEN:

  • Montag – Samstag 10-17 Uhr
  • Sonntags geschlossen

 

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an unser Team (Walden / Oosten / Freigut / UTOPIA)

Kontakt: [email protected] / Tel.: Office: 069-90233103